Lizenzierung

Produkt und Optionen freischalten

Lizenztypen

visual energy kennt und prüft folgende Lizenzen:

Basislizenz
Erlaubt die grundsätzliche Ausführung der visual energy Web-Software in der jeweiligen Version. Wird beim Login keine Basislizenz auf dem angegebenen Server gefunden, so wird eine entsprechende Meldung mit einem Link zur Lizenzierungsseite angezeigt.
Lizenzoption 'Cloud'
Erlaubt die Anlage von mehreren, komplett unabhängigen Projekten auf einem Server.
Zählpunktslizenz(en)
Erlauben die Anlage und Benutzung von Zählpunkten. Zählpunktslizenzen werden je System (Server) gekauft, können jedoch im Lizenzmanager einzelnen Projekten, Standorten oder gar Standort-Medien zugeteilt werden (siehe Zählpunktslizenzen zuweisen).

Der Lizenzierungsprozess

Bei der Installation von visual energy wird von dem Setup-Programm ein Lizenz-Container auf dem Computer installiert. Dieses bindet die nachfolgenden Lizenzen an dieses System und verhindert so die Mehrfachnutzung auf weiteren Systemen.

Automatische Lizenzierung

Es wird eine neues Browserfenster mit dem Lizenzportal geöffnet. Geben Sie hier den Lizenzschlüssel ein. Er hat das Format xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx und wurde auf einem Formular mit der CD ausgeliefert. Der eingegebene Lizenzschlüssel wird geprüft und anschließend das dazu gefundene Produkt angezeigt. Vergleichen Sie dies mit Ihrer Bestellung und gehen Sie anschließend weiter zu ‚Anwender registrieren‘. Falls auf dem zu lizenzierenden System mehrere Produkte oder Lizenz-Container installiert sind, haben Sie nochmals die Möglichkeit zur Auswahl. Ansonsten wählen Sie "Ausgewählte Lizenzen jetzt aktivieren". Der Lizenz-Container wird nun automatisch zu dem lizenzierenden System übertragen und dort registriert. Anschließend erfolgt eine Bestätigung, das die Registrierung erfolgreich war zurück an das Lizenzportal. Damit ist das Produkt lizenziert.

Manuelle Lizenzierung

Falls weder der zu lizenzierende PC, noch ein anderer PC im gleichen Netzwerk das KBR Lizenzportal unter https://lic.kbr.de erreichen kann, muss die Lizenzierung manuell durchgeführt werden. Hierbei sind die Lizenzdateien von dem zu lizenzierenden System über Datenträger zu einem PC mit Internetverbindung zu transportieren.

Entsprechend den Anweisungen laden Sie anschließend die erzeugte Anforderungsdatei (activate_lcense.html) herunter und öffnen diese auf einem System mit Internetzugang.

Die .html Datei enthält alle Lizenzinformationen zu dem lizenzierenden System und leitet Sie zum KBR Lizenzportal weiter. Nach Eingabe des mit dem Produkt gelieferten Lizenz-Schlüssels zur Identifikation und der Registrierung des Anwenders erhalten Sie eine Anzeige mit der Aufforderung die Lizenz-Anforderungsdatei hochzuladen. Beachten Sie dabei, dass die Anforderungsdatei automatisch in der .html-Datei inkludiert ist. Mit Klick auf die Schaltfläche erfolgt direkt der Transfer. Nach dem Upload wird das Produkt auf dem Lizenzportal registriert, eine Schlüsseldatei erzeugt und zum Download angeboten. Wählen sie die Option ‚Schlüsseldatei jetzt herunterladen‘. Kopieren Sie die Schlüsseldatei auf das zu lizenzierenden System und benutzen die Option ‚Step 2…‘ um das Produkt freizuschalten.

Wählen Sie die Schlüsseldatei aus und anschließend ‚Datei einspielen‘. Das Produkt ist nun erfolgreich lizenziert und kann verwendet werden. Wir empfehlen die erfolgreiche Lizenzierung zu bestätigen. Nur damit ist ein Umziehen oder Wiederherstellen bei Verlust später möglich. Der Ablauf ist identisch wie die Anforderung.

Lizenz umziehen

Soll die Lizenz zukünftig auf einem anderen Rechner verwendet werden, oder zentrale Komponenten (CPU, Hauptplatine, Festplatte) des lizenzierten Rechners ausgetauscht werden, dann sollte zuvor die Lizenz zurückgegeben und anschließend erneut lizenziert werden. Sofern eine Verbindung zum Lizenzportal https://lic.kbr.de möglich ist, erfolgt auch die Rückgabe vollkommen automatisch.
  • Führen Sie die Schritte 1 bis 4 aus der Beschreibung "Automatische Lizenzierung" aus.
  • Wählen Sie die Option "Lizenz umziehen"
  • Das System prüft und schlägt dann die passenden Lizenzen zur Rückgabe vor. Wählen Sie die Lizenz aus und anschließend die Option "Ausgewählte Lizenzen jetzt zurückgeben"
  • Wenn die Rückgabe erfolgreich durchgeführt wurde erhalten Sie eine Bestätigung am Bildschirm.

Zählpunktslizenzen zuweisen

Zählpunktslizenzen sind direkt nach der Lizenzierung noch unzugeordnet und können innerhalb der Projekte frei verwendet werden. Vor allem in Cloud-Szenarien, aber auch in Projekten mit mehreren Standorten, sollten die Zählpunktlizenzen aber den eigentlich geplanten Anwendern zugewiesen werden.
Lizenzen einem Projekt zuweisen
Im Bereich Systemkonfiguration unter Projekte und Lizenzen können die vorhandenen Zählpunktslizenzen den einzelnen Projekten zugewiesen werden.
Lizenzen innerhalb eines Projekt einem Standort oder Standort-Medium zuweisen
Im Bereich Projektkonfiguration unter Lizenzen können die vorhandenen Zählpunktslizenzen den einzelnen Standorten und Standort-Medien zugewiesen werden.